Tamiya Euro-Cup 2015/16 beim MAC-Lauf e.V. am 05./06.12.2015

Am ersten Dezemberwochenende 2015 fand ein Lauf im Tamiya Euro-Cup beim Modell-Auto-Club Lauf statt.

Für Nico Kühn aus dem MRSC-Kader war das sein erster Auftakt für die kommende Saison 2015/16 wo er in den Klassen Euro-TW und Top-Stock an den Start geht.
Auch Dieter "Didi" Lehnerer ging als MRSC´ler hier an den Start - und zwar in der Klasse Formel-F104. Das Starterfeld der Formelfahrzeuge war ausnahmslos mit Top-Fahrern
Das Fahrerfeld in Euro-TW war auch von top Fahrern besetzt, die Teilnehmerzahl in Top-Stock hielt sich jedoch eher in Grenzen.

Dieter „Didi“ Lehnerer reiste schon am Samstag an um seinen Formel-Renner auf die anspruchsvolle Strecke abzustimmen. Leider wurde er sowohl Samstag als auch am Sonntag von einer Pechserie verfolgt und hatte Ausfälle und Probleme ohne Ende. Zum Endlauf in der Formel-F104 brach auch noch ein Teil seines Chassis das leider auch keiner seiner Rennkollegen vorrätig hatte. Er startete deshalb mit seinem Ersatzauto, das nun natürlich weder abgestimmt noch überhaupt konkurrenzfähig war da es sich dabei auch noch um ein Vorgängermodell handelte.
Trotz guter Läufe musste er sich deshalb dann im Gesamtergebnis an Platz 6 einordnen.

Auch schon am Samstag reiste Nico mit seinen Rennboliden an um im freien Training seine Autos auf die Rennstrecke abzustimmen und um in den ersten Vorläufen gut zu punkten. Das richtige Setup für die extrem griffige Strecke ließ sich allerdings, vor allem in Euro-TW, nur sehr schwer finden da die Tourenwagen bei den super Verhältnissen zu viel Gripp aufbauten und teilweise sogar kippten.
Ohne die richtige Feinabstimmung ging es dann schon an die ersten Vorläufe; die gefahrenen Rundenzeiten machten allerdings auf ein noch nicht passendes Setup aufmerksam. Nach unzähligen Setup-Änderungen konnten die Renner selbst zum Schluss des Trainingstages noch nicht endgültig überzeugen. Die Aussichten für Sonntag standen also alles andere als gut.

Am Sonntag reiste Nico Kühn schon in aller Frühe an um noch einmal "Experimente" an den RC-Cars durchzuführen, was sich letztendlich in den letzten beiden Vorläufen positiv auswirkte und unseren MRSC´ler in der Klasse Top Stock bis auf Finalstartplatz 2 und in Euro TW auf Startplatz 3 katapultierte.

In Top Stock hatte Nico Kühn selbst im Finale keinerlei Chancen auf den Sieg. Der Gewinner, Stefan Klöpsch, hatte die Strecke einfach "im Blut" und ließ nichts anbrennen. So fuhr Nico ruhig und gelassen seinen absolut zufriedenstellenden 2. Platz durchs Ziel. Für seinen Saisonstart ein absolutes Top-Ergebniss.

In Euro TW war es dagegen etwas spannender. Der Tourenwagen ließ sich schlußendlich einwandfrei kontrollieren und konnte so fast mit der Spitze mithalten. Nach drei spannenden A-Finalen, bei denen sich die Platzierungen während des Rennens oft durchmischten, behielt der Sieger Daniel Pöhlmann dann doch die besten Nerven und gewann vor Roland Wagenpfeil. Beide behielten im Großen und Ganzen dann doch die Nase vorne und Nico fuhr hier seinen 3. Platz ein.

Ein toller Auftakt auf einer super Strecke mit tollen Ergebnissen.

„Uns Nico“ mit seinen beiden Rennboliden ;)


Die Sieger der Klasse Top-Stock, links Nico Kühn (2. Platz) und rechts Stephan Klöpsch (1. Platz), der drittplatzierte Reinhard Kreis war leider vor Pokalverleihung schon abgereist:





Siegerehrung Euro-TW, von links: Rennleiter Holger Laurer, Roland Wagenpfeil (2. Platz), Daniel Pöhlmann (1. Platz), Nico Kühn (3. Platz)

 

noch ein Übersichtsfoto der Teppich-Indoor-Strecke des MAC-Lauf e.V.

 

Hier noch ein link auf die Ergebnislisten beim Veranstalter, dem MAC-Lauf e.V.:
Top-Stock
Euro-TW
Formel-F-104