Jugendtag im Ferienprogramm mit der Stadt Amberg 2020

Jugendtag, genannt Racing-Day, mit der Stadt Amberg in deren Ferienprogramm 2020


Der MRSC-Amberg e.V. führt jedes Jahr zur Jugendförderung mit der Stadt Amberg in deren Ferienprogramm einen Racing-Day durch.
Hierzu können sich Kids und Jugendliche, von 10-18 Jahren, über die Stadt Amberg anmelden.

 

Das erste mal Rad an Rad auf einer RC-Strecke fahren und vielleicht auch gleich  das eine oder andere Überholmannöver starten..., das konnten die Jugendlichen an unserem alljährlichen Jugendtag, dem Racing-Day des MRSC-Amberg e.V., ausprobieren.
Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Ferienprogramm der Stadt Amberg bei dem die Kids und Jugenlichen auf dem Minispeedway in Amberg im Vordergrund stehen.

Weniger erfahrene RC-Car-Fahrer können mehr über die Wartung, Technik und den Aufbau von RC-Cars erlernen und sogar, vielleicht die ersten, Runden mit den Vereinsautos auf einer echten Minicar-Rennstrecke Erfahrungen sammeln. Bereits fortgeschrittene Modellbauer können auch ihre eigenen Modelle mitbringen und das richtige Setup von den versierten Vereinsprofis einstellen lassen. Einfach ein Tag für modellbaubegeisterte Nachwuchspiloten und solche die es noch werden wollen.

 

Aufgrund der Corona-Situation mussten leider einige Ferienprogramme der Stadt Amberg ersatzlos gestrichen werden, weshalb die Stadt Amberg bei uns nachfragte, ob wir vielleicht auch 2 Veranstaltungen durchführen könnten. Deshalb gab es dieses Jahr erstmalig 2 Termine für einen Jugendtag.

Wetterbedingt musste der erste Termin am 30.08.2020 leider wegen Regen ausfallen. Die elektronisch betriebenen RC-Boliden sind auf Grund möglicher Schäden an der sensiblen Technik bei Regenwetter eben nur bedingt einsetzbar. 

Um die angemeldeten Teilnehmer zum ersten Termin nicht zu sehr zu enttäuschen wurden diese zusätzlich für den zweiten Termin eingeladen. Freudigerweise hat auch dieser perfekt in das Zeitfenster der Teilnehmer gepasst und alle konnten tam 2. Jugendtag, am 05.09.2020, teilnehmen.

 

Ganz anders als beim ersten Anlauf war das Wetter diesmal vielversprechend. Schon früh am Morgen kam die Sonne raus und  heizte die Rennstreck auf - somit war auch guter Grip zu erwarten..

Als die Teilnehmer pümktlich gegen 10:00 Uhr eintrafen ging es erstmal mit den "trockenen Basics" los:
Wie halte ich die Fernsteuerung?
Wie wechsle ich den Akku?
Wie ist mein Fahrzeug aufgebaut?

Obwohl die Altersspanne von 10 bis 18 Jahren groß war machte Jeder voll interessiert mit.
Selbst die Jüngsten erzählten mit voller Begeisterung von ihren ersten RC-Erfahrungen und -Erlebnissen. 

Nun zum spannenden Teil: Jeder Teilnehmer bekam ein Vereinsauto zugewiesen das er nun von vorn bis hinten unter die Lupe nehmen durfte. Sobald die Basics "gebrieft" waren hieß es dann Akku in das Fahrzeug - und ab die Post! Allerdings zuerst versuchsweise durch den vom Jugendwart aufgebauten Slalomparcours. Erst wenn dieser Parcours von jedem Teilnehmer drei mal fehlerfrei bewältigt war ging es auf die komplette Rennstrecke - den Minispeedway-Amberg.

Schon nach kurzer Zeit war es vorbei mit „langsam rantasten“. Die ersten Zweikämpfe sowie ein paar echte Rennstartversuche wurden von den Kids intern ausgefahren. Sobald die nötige Power fehlte wurde der Akku gewechselt, beim erfahreneren Nachwuchs teils eigenständig, bei den weniger versierten Fahrern noch mit Hilfe unserer Vereinsmitglieder. Diese standen den Jugendlichen den ganzen Tag zur Seite und waren für Fragen, Reparaturen oder sonstiges immer ansprechbar.

 

In einer kleinen Mittagspause konnten sich die Kids stärken. Zur Auswahl standen Schnitzel, Cordon-Bleu, Nuggets und einiges mehr. Zum Nachtisch gabs auch noch das ein oder andere Eis. 


Von Erschöpfung oder Konzentrationsschwäche war bei den RC-Newcomern aber noch nichts zu bemerken. Selbst beim Essen wurden schon die nächstne Überholstrategien für nachmittags ausgetüftelt. Dass es den Kids schon wieder in den Fingern gejuckt hat konnte man ihnen deutlich ansehen.

 

Nach der verdienten Pause ging es dann weiter. Zudem wurden die Jugendlichen auch sichtlich immer besser.
Am Anfang des Racind-Days das erste mal eine Fernsteuerung in der Hand, wenig später bereits mit der perfekten Ideallinie auf der Bahn beschäftigt. Auch mit den eigenen Autos, die Einige von Zuhause mitgebracht hatten wurden nachmittags einige Runden gedreht. Dabei legten auch die erfahrenen Vereinsmitglieder mit Hand an um für Verbesserung am Setup zu sorgen oder Reparaturen durchzuführen.

 

Gegen Ende ging aus dem Resumé der Kids hervor dass es ihnen sehr sehr gut gefallen hat.
Einige Gesichter wird man, so wie dieses Jahr auch schon, beim nächsten Mal sicher wieder sehen.
Für die Teilnehmer gab es natürlich auch noch ein kleines Geschenk vom RC-Car-Dachverband in Deutschland, dem DMC. Darunter Prospekte und Caps, sowie Schlüsselanhänger und vieles mehr.

Nicht nur die Kids sondern auch die Vereinsmitglieder hatten sichtlich Spaß am Jugendtag; solch technikbegeisterte Kids wünscht sich auch natürlich jeder "Modellbaupapa".


Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer

HIER
gibt es noch Bilder in unserer Bildergalerie von dem Jugendtag!

Euer MRSC-Amberg e.V.



Die Sparkasse Amberg-Sulzbach unterstützt unseren Verein bei unserer Jugendarbeit: