Racing-Day im Ferienprogramm der Stadt Amberg beim MRSC-Amberg e.V.

Racing-Day auf dem Mini-Speedway des MRSC-Amberg e.V.
 

Am 07. September 2019 fand auf dem Mini-Speedway des MRSC-Amberg der alljährliche Jugendtag, Racing-Day genannt, statt. Hier können Kids und Jugendliche mehr über die Faszination Modellbau erfahren, ihre eigenen RC-Modelle erstmals auf einer großen RC-Rennstecke probieren und ihre Fragen und Anliegen an „Profis“ oder Erfahrene richten.

Durch eine etwas umfangreichere Werbung wie z.B. einer Zeitungsannonce in der Amberger-Zeitung erhofften sich die MRSC´ler dieses Jahr etwas mehr Teilnehmer als die letzten Jahre. Allerdings wurden die Hoffnungen kurz vor der Veranstaltung erloschen. Der regnerische Samstag erschwerte diese Wunschvorstellung zusätzlich. Trotz den schlechten Bedingungen konnten sich dann doch einige Jugendliche bereits vormittags an der Rennstrecke versammeln.

Durch die Wetterlage musste Jugendwart Nico Kühn die Jünglinge mit viel trockener Theorie „beglücken“. Sei es das richtige Akkuladen oder die Technik unter der Haube der RC-Cars, der Gesprächsstoff ging nicht aus und wurde von den Kids sehr gut angenommen. Mit einem RC-Car Quiz in verschiedenen Bereichen konnten dann auch schon die etwas  erfahreneren Kids punkten und zeigen was sie schon alles wissen. Bis dahin verzog sich letztendlich sogar der letzte Regen und die Asphaltstrecke des MRSC-Amberg trocknete allmählich ab sodass die ersten Runden mit den Vereinsautos gedreht werden konnten. Zusätzlich standen auch noch einige Leihmodelle des Deutschen-Minicar-Clubs, DMC, zur Verfügung, sogenannte „Short-Course-Trucks“. Diese stellten sich ziemlich schnell als die Lieblinge der Kids heraus. Nachdem zuerst der aufgebaute Pylonenkurs bewältigt wurde, tasteten sich die Jugendlichen langsam an die große Strecke heran und fuhren schon die ersten Rennen untereinander aus. Ab diesem Zeitpunkt war der Jugendtag ein regelrechter Selbstläufer und nach einem leergefahrenen Akku kam gleich der nächste volle hinterher.

Nach einer kleinen Stärkung in der Mittagspause ging der ganze Spaß dann bei mittlerweile gutem Wetter weiter. Zudem kamen gegen Mittag auch immer mehr Teilnehmer, die gern mal das Steuern von RC-Cars auf großen Outdoor-Strecken üben wollten. So entwickelte sich der Tag für einige Jugendliche zu einem perfekten Ferienabschluss.

Am späteren Nachmittag wurden die Kids dann wieder von Ihren Eltern abgeholt, doch die meisten ließen sich nur schwer von ihrem Element trennen. Nach einer kurzen Umfrage konnte man auch behaupten, dass der Jugendtag sehr gut bei den teilnehmenden frischgebackenenen Racer angekommen ist. Zum Abschluss gab es für die begeisterten RC-Freunde noch einen RC-Car-Führerschein und einige Caps, Schlampermäppchen für Werkzeug und Co, Merchandising-Artikel des Dachverbandes DMC.
 

(Bericht erstellt von Jugendwart Nico Kühn)
 

Zu Beginn am Vormittag regnete es noch leicht und die Rennstrecke war nass:

Deshalb gab es anfangs nur "trockene Theorie" im Unterrecht, was aber trotzdem schon Spaß machte:

Gegen Mittag wurde die Strecke immer trockener und die angehenden Racer fühlten sich mit den Autos sichtlich wohl:

 


 

Hier noch einer der ersten Beiträge in der örtlichen Presse!